Achsgestell für Lackieranlage

Dieses Achsgestell besteht aus Rohren, die in engstem Radius gebogen werden mussten, sowie Laser-und Brennteilen aus S355J2G3. Die Schweißarbeiten erforderten große Umsicht in Bezug auf den Vorrichtungsbau und die Schweißfolge, da Verzug beim Schweißen vermieden werden musste.

Die Fertigung erfolgte in einer Kleinserie unter Zeitdruck, da unser Kunde eine Lackieranlage bei einem Fahrzeughersteller in Betrieb nehmen musste.

Wir konnten unseren Kunden auch bei der Abwicklung dieses Auftrages durch kompetente Betreuung und hochwertige Fertigung überzeugen.

Unsere große Erfahrung in der Durchführung von eiligen Aufträgen, die keinen Spielraum für Verzögerungen lassen, zeichnet uns aus. Eine Zusammenarbeit mit PS-Lasertechnik GmbH bedeutet einen Vorsprung für unsere Kunden gegenüber Ihren Mitbewerbern.

Zurück