Neue Faserlaseranlage: Förderung beantragt

PS-Lasertechnik GmbH hat zur Umsetzung einer Modernisierungsmaßnahme zur Einsparung von Energie und CO2-Emissionen einen Antrag auf Förderung aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) und dem Land Rheinland-Pfalz gestellt.

Beschreibung des Modernisierungsvorhabens:

Neue Faserlaseranlage zur ressourcenschonend Herstellung von Metallbauteilen

Als Lohnfertiger mit hoher Fertigungstiefe achtet PS-Lasertechnik auch bei der Auswahl der Maschinen für den Herstellungsprozess auf umweltschonende und energieeffiziente Technologien. Signifikante Potentiale zur Einsparung von Energie wurden bei der Herstellung von Metallbauteilen mittels Laserschneidanlage identifiziert. Eine bestehende Anlage schneidet Bauteile aus Blech automatisiert aus. Dieses Verfahren wird bei nahezu allen unserer Produkten angewendet. Um den Prozess noch effizienter durchführen zu können, rüstet PS-Lasertechnik diesen Fertigungsbereich von CO2 Laserbearbeitung auf den Betrieb mit einer modernen, leistungsfähigen und energieeffizienten Faserlaseranlage um. Die Modernisierungsmaßnahme ist förderungswürdig gemäß der Richtlinien des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung, da die geplante Investition maßgeblich zur Reduzierung der CO2–Emission bei der Herstellung von Metallbauteilen beiträgt.